LivEye Light Logo Weiß

Das LivEye LIGHT ist zwar das preis­günstigste kompakteste mobile Über­wachungs­system unserer Produkt­reihe, geizt jedoch nicht mit technischen Funktionen: Bis zu 20 Bewegungsmelder mit integrierten
Kameras ermöglichen eine großflächige Überwachung auch von sehr verwinkelten Bereichen. Durch die geringe Größe des Gerätes ist es neben dem Outdooreinsatz auch für Innen­bereiche prädestiniert. 

Im Alarmfall wird eine 10-sekündige Video­sequenz an unsere Leitstelle übermittelt. 

So leicht wie das LivEye LIGHT selber ist, ist auch sein Aufbau: Das Gerät kann von einer Person in einem Koffer transportiert und innerhalb von wenigen Minuten installiert werden. Es kann durch Magnet­füße befestigt oder auf einem Stativ angebracht werden. 

Technische Details des LivEye LIGHT:

  • 4-20 Bewegungsmelder mit jeweils einer integrierten Kamera und einer Reichweite von je ca. 12 Metern
  • im Alarmfall erfolgt eine Übertragung einer 10 Sek. Videosequenz
  • die Melder können auf einem Stativ stehen oder mit Magnetfüßen an metallische Oberflächen – wie z. B. an Baucontainern oder Baugerüsten – angebracht werden
  • autark bis zu zwei Jahre über Batterie
  • auch als Brandmeldeanlage mit bis zu
    20 Rauchmeldern kombinierbar
  • keine Verkabelung notwendig
  • bis zu 400 Meter Funkstrecke
Autarke Videoüberwachung Batterie
~ 2 Jahre

Unsere Produkte finden Sie auch auf 

Anwendungsbereiche

Jetzt starten

Sichern Sie Ihre Baustelle, Immobilie oder Freifläche mit modernster LivEye Sicherheitstechnik ab.

Lassen Sie sich beraten

Unsere Sicherheitsexperten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören: +49 6502 4034722

E-Mail schreiben

Stellen Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen.
E-Mail: info@liveye.de

LivEye EU Rheinland-Pfalz Föderung

Aufbau Betriebsstätte LivEye GmbH und Online Plattform zur Überwachung von mobilen Videoüberwachungsanlagen wurde von der 

Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Land Rheinland-Pfalz gefördert.